Migration
Sie befinden sich hier: > Päd. Konzept > Migration
 

Familien mit Migrationshintergrund

Den Jabachkindergarten besuchen Kinder unterschiedlicher Nationen. Wir möchten verstärkt zum Abbau von Vorurteilen und Fremdenhass beitragen und erziehen. Eine positive Einstellung und Offenheit sollen gefördert werden.

Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass gegenseitiges Verstehen und ein Miteinander der Menschen verschiedener Herkunft, Kultur und Religion in unserer Gesellschaft wachsen kann.

Zunächst ist daher für uns das Akzeptieren und die Berücksichtigung religiöser und kultureller Traditionen wichtig. Dazu gehört z.B., dass muslimische Kinder in unserer Einrichtung Mahlzeiten ohne Schweinefleisch erhalten können.

Durch eine Mitarbeiterin aus Russland, sowie zwei polnische und eine britische Erzieherin in unserer Einrichtung können anfängliche Verständigungsschwierigkeiten gemindert werden. Ihre Sprachkenntnisse, ihr Einblick in die Tradition und Religion und ihr Kulturverständnis können von den anderen Kolleginnen als wertvolle Hilfe zum eigenen Lernen aufgegriffen werden.

Im Alltag fördern wir den offenen Umgang der Kinder miteinander, eventuelle Vorurteile werden durch Gespräche und gemeinsames Spiel aufgearbeitet.

Die Kinder unserer Einrichtung sollen einander verstehen. Daher ist es für uns sehr wichtig, dass unsere zugewanderten Kinder die deutsche Sprache erlernen. Hierzu verwenden wir die „Methoden und Bausteine zur Sprachförderung für deutsche und zugewanderte Kinder als Integrationsbeitrag in Kindergarten und Grundschule“ aus dem Buch von Elke Schlösser „Wir verstehen uns gut“.

Die Inhalte des Sprachprogramms richten sich sowohl an Kinder, deren Familiensprache nicht Deutsch ist, als auch an Kinder aus Migrantenfamilien und deutsche Kinder, die einen deutlichen Entwicklungsbedarf im Grundwortschatz und ihrer sprachlichen Gewandtheit haben.

Durch dieses Programm werden ausländische und deutsche Kinder miteinander in ihrer Sprach- und Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache spielerisch gefördert. Die Kinder werden darin bestärkt, sich und ihre Gefühle sprachlich auszudrücken und sie werden ermutigt Kontakt mit anderen aufzunehmen.

Diese Förderung der „Fremdsprache Deutsch“ gibt den Kindern mit Migrationshintergrund Unterstützung auch mit Ausblick auf ihre Schullaufbahn und erhöht die Chancengleichheit.

Häufig haben die Eltern unserer ausländischen Kinder - oft auch wegen der sprachlichen Verständigungsprobleme - Scheu davor, Kontakt zu den Eltern der anderen Kinder aufzubauen. Diese Hemmschwelle möchten wir den Eltern überwinden helfen, indem wir in unserer Einrichtung Kontaktmöglichkeiten anbieten. Da die Eltern diese als einen ihnen vertrauten Ort akzeptieren, nehmen sie auch darin stattfindende Angebote eher an.

Sprachkurse: „Deutsch als Fremdsprache“, ein Elterntreff und Spielgruppen sind mögliche Angebote unserer Einrichtung als Familienzentrum.

 
FamZ Jabachkindergarten
E-Mail: kita-jabach@lohmar.de :: Telefon: 02246 - 8200
 
zur Webseite der Stadt Lohmar Inhalt/Sitemap Impressum Kontakt